Köln Severinstor

Die Severinstorburg, auf Kölsch Vringspooz oder einfach Severinstor genannt, ist eine von vier erhalten gebliebenen Stadttorburgen der mittelalterlichen Stadtmauer von Köln,

Die Severinstorburg war eines der Repräsentationstore Kölns während des Mittelalters. Hochgestellte Adlige, Prinzen, Prinzessinnen und Könige wurden dort mit Reitturnieren und Minnespielen adäquat empfangen und gefeiert. So begrüßte Köln 1235 Prinzessin Isabella von England, Gattin des Hohenstaufen-Kaisers Friedrich II., am Severinstor. 1327 wurde hier vom späteren Kaiser Ludwig IV. dem Bayern und seiner Gattin Margarethe von Holland ein achttägiges Turnier eröffnet.

 

 Köln Severinstor Köln Severinstor Köln Severinstor 
Köln Severinstor Köln Severinstor Köln Severinstor
Köln Severinstor Köln Severinstor Köln Severinstor
Köln Severinstor Köln Severinstor Köln Severinstor
Köln Severinstor Köln Severinstor  

 

 

go Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.