Schönbrunn Wien - Römische Ruine

Index

Römische Ruine

Römische Ruine

  

 Die von Hohenberg entworfene und 1778 errichtete künstliche Ruine orientiert sich an Piranesis Darstellungen der Ruine des römischen Vespasian-und-Titustempels. Sie hieß zunächst Ruine von Karthago.
Die Anlage besteht aus einem mächtigen Rundbogen und seitlichen Mauerflügeln, die ein rechteckiges Bassin umfassen und dabei den Eindruck eines versinkenden antiken Palastes erwecken. Im Bassin befindet sich auf einer künstlichen Insel eine von Beyer geschaffene Figurengruppe aus Sterzinger Marmor, welche die Flussgötter von Donau und Enns darstellt.
ünstliche Ruinen, die im Zuge der aufkommenden Romantik ab Mitte des 18. Jahrhunderts sehr beliebt wurden, symbolisieren ambivalent den Untergang einstiger Größe ebenso wie den Bezug zur eigenen heroischen Vergangenheit (indem sie deren vorgebliche Überreste verherrlichen). Dies erklärt auch die Umdeutung des Gemäuers, das erst seit etwa 1800 Römische Ruine genannt wird und dadurch den Anspruch der Habsburger ausdrückt, dieses Imperium fortzuführen.

 
Römische Ruine Römische Ruine Römische Ruine
Römische Ruine Römische Ruine Römische Ruine
Römische Ruine Römische Ruine Römische Ruine
Römische Ruine Römische Ruine Ruinenallee mit Römischer Ruine
 Römische Ruine 1780 <p><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Sch%C3%B6nbrunn#/media/File:Ziegler_Janscha_001.jpg" target="_blank">Wikimedia</a></p>    
 Römische Ruine 1780   " Google Maps


Wetter in Wien

Partly Cloudy

-1°C

Partly Cloudy

Humidity: 70%

Wind: 32.19 km/h

  • 03 Jan 2019

    Snow Showers 0°C -2°C

  • 04 Jan 2019

    Mostly Cloudy 1°C -2°C

go Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.